Startseite
  Über...
  Archiv
  Wo lebe ich eigentlich ?
  Songs
  Friends
  Lustige Gespräche
  Fotos
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   old school

http://myblog.de/einhornblut

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ferien der Geistigkeit

Ihr lest richtig. Warum? Wenn ich mich zurückerinnere, fing alles in Amerika an. Als ich am Lake Powell war, dachte ich über mein Leben usw. nach. (habe ich doch schonmal erzählt, oder?) Jedenfalls, hatte das dann kein Ende; als ich in Deutschland war wurde es noch schlimmer. Ist aber eigentlich immer so gewesen.. wenn ich verreise und wieder zurückbin und wegen dem Jet Lag nachts nicht einschlafen kann, denke ich an so philosophischen Kram. Das hört normalerweise auf, aber bei mir ging es weiter. Ich merkte, wie traurig und verrückt es mich eigentlich machte und außerdem kam ich mir so verloren vor, dass ich gleich in Ohnmacht falle. Und wenn ich das niemandem erzähle, werde ich noch verrückter, da sich dann alles in mir aufstaut. In der letzten Woche habe ich sogar immer  im Bett meiner Eltern geschlafen! Deswegen habe ich beschlossen, gegen diesen Wirbel von philosophischen Fragen zu bekämpfen. Da ich in den Ferien eh nicht groß verreise und so mehr Zeit habe, wollte ich mich mit dem Thema auseinandersetzen. Wie? Ich habe mir gedacht, ein paar Mal in der Woche unsere Stadtbibliothek zu besuchen und dort versuche, gewisse Bücher, die sich mit dem Thema beschäftigen, zu lesen. Vielleicht auch ein paar Textstellen von den vielen heiligen Büchern, die es gibt..: Bibel, Tora, Koran, und noch heilige Bücher aus dem Hinduismus, dem Buddhismus und der Bahai-Religion. Ich kann nur hoffen, dass dadurch dieses ständige Nachdenken teils verschwindet. Ich meine, es ist schon gut, darüber nachzudenken, aber nicht so extrem, und vor allem nicht in meinem Alter. Also, auf gehts!
4.7.07 22:39


ihr werdet es nicht glauben (100%ig)

Ich trinke gerade alkoholfreien Sekt. Es war so...:

Ich lag in meinem Bett, ein paar Serien schauen und dann fühlte ich mich auf einmal so glücklich und wollte es zelebrieren. Ich ging runter in die Küche und fand sofort die Flasche. Söhnlein Brilliant Sekt, alkoholfrei. Ich rief meine Mutter an und fragte, ob sie irgendwas mit der Flasche machen wollte. Nein. Also näherte ich mich ihr... Ich riss diese Schutzfolie ab und wollte den Korken öffnen. Vor lauter Aufregung vergaß ich, dass beim Sekt der Korken ziemlich laut platzt. Es macht ganz laut _PLOPP_ und der Korken sprang irgendwo hin und der Sekt floss schon raus. Egal. Ich nahm ein Sektglas und schüttete etwas rein. Es war geil. Ist es immer noch. Schmeckt eigentlich ziemlich gut, der Sekt...(alkoholfrei) Manch denken jetzt: Och, süß, die kleine Shirin kann nur alkoholfrei trinken. Na und ist mir doch egal. Ich muss halt nicht betrunken sein, um mich selbst zu feiern. Und wer weiß, vielleicht finde ich das nächste Mal.. na ja egal :P

Ich schaue jetzt weiter, mit einem Glas alkoholfreiem Sekt in der Hand!

 

21.6.07 21:03


einigermaßen gesund und in der Laune für einen Eintrag

Ja, wer hätte das gedacht? Nun, wird kein langer Eintrag sein, ich wollte euch nur kurz was zeigen.. und zwar die Musik, die ich höre, je nachdem ich mich fühle. Sollte auch für euch sowas wie ein Berater sein

Diese Bands/SängerInnen höre ich bei...

- Fröhlichkeit: Death Cab for Cutie, Corinne Bailey Rae, Damien Rice, Jack Johnson, James Morisson, Johnny Cash, Maximo Park, Sheryl Crow, Lily Allen, Virginia Jetzt!, The arcade fire, Beatles

- guter Laune, Partystimmung: The Long Blondes, The Pipettes, Tilly and the wall, The Fratellis, Muse, Natasha Bedingfield, Mando Diao, Franz Ferdinand, Kaiser Chiefs, Arctic Monkeys

- (Liebes)kummer: Virginia Jetzt!, Death Cab for Cutie, Stars, The arcade Fire, The Fray, Snow Patrol, Sufjan Stevens, Placebo, Maximo Park, Imogen Heap, Damien Rice, Bloc Party, Bright Eyes, Beatles, Anna Nalick

- wenn ich wütend/deprimiert bin: My chemical romance (nur die ersten zwei Alben, das dritte ist ja harmlos), Nine Inch Nails, Placebo, (wenns richtig dreckig ist Marilyn Manson, Limpbizkit, TV on the radio

 

Natürlich gibt es da noch mehr. Aber diese Bands sind mir spontan dazu eingefallen, wahrscheinlich weil deren meisten Songs so sind und das sozusagen das "Markenzeichen" von denen ist. Gut, bis dann!

18.6.07 21:01


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung