Startseite
  Über...
  Archiv
  Wo lebe ich eigentlich ?
  Songs
  Friends
  Lustige Gespräche
  Fotos
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   old school

http://myblog.de/einhornblut

Gratis bloggen bei
myblog.de





love: family; OC; .. zu Gast bei den Indianern

Ja, ich bin seit gestern wieder zurück. Ich könnte seitenlang etwas über meinn Trip in den USA erzählen, aber letzendlich bin ich nicht der Typ, der soviel erzählen kann.. aber sagen wir es so: Der Trip hat mir vieles klargemacht und ich bin jetzt schlauer als vorher..also, warum ich dort war, meine Cousine hat geheiratet. In Scottsdale (Phoenix), Arizona. Und auf der Hochzeit habe ich dann logischerweise sehr viele Verwandte von mir gesehen. Was total cool war: Ich fand heraus, dass ich Verwandte in Orange County hab! Und zwar zwei Cousins von meiner Mutter. Die leben dort, haben eine Familie, usw.. Deswegen hab ich mich auch sehr oft mit ihnen unterhalten.. Ich finde es einfach geil. Überhaupt und alles.. das muss doch irgendwie Bestimmung sein: Ich schaue kurz bevor ich verreise OC und dann stellt sich heraus, dass ich dort Verwandte habe. Jedenfalls haben sie gemeint, ich wäre bei ihnen jederzeit willkommen. Ja, und dann habe ich überlegt. Ich weiß, dass ich nach der 10. zu 100% weggehe aus Deutschland. Wohin weiß ich nicht. Nach Amerika? Deutschland ist einfach nur blöd. Allein schon diese ganzen schlecht gelaunten Leute. In den USA ist mein Leben sicher mehr in Gefahr als hier in Deutschland, aber lieber ein schönes Leben haben, das eventuell früher zu Ende geht als erwartet, als ein Leben, das die meiste Zeit bedeutungslos war, dafür aber bis zu meinem Alterstod ging. (oh mann war das jetzt weit ausgeholt) Mir gefällt es hier in Deutschland einfach nicht. Interessant ist, dass ich nicht die Einzige bin. Es sind, glaube ich, pro Jahr 200 000 Deutsche, die auswandern. Jaja, Deutschland bekommt immer mehr Ausländer und dafür hauen immer mehr Deutsche ab. Dann war ich noch am Lake Powell, bei den großen Canyons. Es war total schön dort, es gab nur dich und die Natur. Als ich auf dem See mit einm Sportboot gefahren bin, war ich mit meiner Familie bei der Rainbow Bridge, eine sogenannte Brücke aus diesem Canyongestein. Und wir haben noch eine "Geisterstadt" besucht. Leider wurde sie letztes Jahr abgebrannt, es gab nur noch ein paar Überreste.. Trotzdem war es wirklich unheimlich. Denn der Ort lag total in der Natur, da gab es keine richtigen Straßen. Nur die "painted desert" - Wüste. (es war 40°C warm...) Als ich in dieser Geisterstadt war, habe ich nichts gehört. Wirklich gar nichts. Ich fand es noch nie so leise wie dort. Kein Vogelgezwitscher, keine Autos, kein Wind, kein Meer,.. ich hatte das Gefühl, ich wäre auf irgendeinem anderen Planeten, aber nicht auf der Erde. Okay. Ich denke, das wars soweit. Also natürlich nicht, aber ich kann echt nicht stundenlang erzählen
we've beem on the run, driving in the sun, looking out for #1. California, here we come...
California, California, here we cooome!

2.6.07 13:38


(*****)

 
ich weiß nicht. was. keine ahnung. und jetzt?  

was soll ich schon sagen...  es gibt doch eh nur zwei Leute, die sich wirklich um mich kümmern (meine familie ausgenommen). Und bei denen hab ichs jetzt auch vermasselt.         
Ich mache jeden nach und nach wütend..
es tut mir Leid Timo.. ich hätte dich mit meinem ganzen Geschwafel nicht zumüllen sollen. ich weiß nur nicht was ich machen soll und jetzt bist du auch nicht mehr on und ich fühl mich so gottverlassen wie noch nie. Ich wünschte, ich könnte einfach mal schlafen, für zwei, drei tage, oder besser noch, ich geh weg, irgendwohin. Die Welt ist so grausam. Ach was solls.

5.6.07 22:46


Push up!

...shake it.. baby shake that ass.. i love it when you feel like getting nasty!!!

ihr wollt nicht sehen, wie ich bei dem Lied abgehe...

 

12.6.07 22:38


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung